Wind- und Solarstrom

Die Gondelbahn Gamplüt fährt mit Solarstrom. Das warme Wasser, das im Bergrestaurant Gamplüt gebraucht wird, kommt von den Sonnenkollektoren und dem Warmluftcheminée im grossen Saal. Wenn die Sonne nicht scheint, bläst der Wind. Darum produziert eine Windturbine zusätzlich Strom. Für uns ist es selbstverständlich, in nachhaltige Energie zu investieren, uns liegt der Ort und die Natur am Herzen.

Erste Wind- und Solarseilbahn der Welt im Toggenburg
Die einzig vollständig solarbetriebene Gondelbahn der Welt (Stand 2012) befindet sich im Obertoggenburg. Sie verbindet Wildhaus mit der Alp Gamplüt. Die Höchstgeschwindigkeit der Bahn beträgt 19,8 km/h. Die Fotovoltaikanlagen auf dem Dach des Bergrestaurants und der Maschinenhalle liefern etwa gleich viel Strom, wie die Bahn verbraucht.

Warmwasser
Auf Gamplüt sind an den Balkonen auf der Ost- und Südseite des Bergrestaurants thermische Kollektoren installiert, welche einen Warmwasserspeicher von 7000l speisen. Diese Wärme dient zum heizen der Räumlichkeiten und für das Brauchwasser und zeigt, dass wir es mit der Umwelt, Reduktion von CO² sehr ernst nehmen.

Fotovoltaikanlage (Solar)
Solarmodultyp: Multikristallin
Zellenfläche: Auf Neubau: 250 m² / Altbau 150 m² / Total 400 m²
Montageart: Altes Rest: Dachaufbau / Neubau: ins Dach integriert
Ausrichtung Winkel: Alt: 30°/ Neu: 17°
Ausrichtung Himmelsrichtung: Süd-West
Leistung (kWp): Alt 11.4 kWp/ Neu: 21 kWp / Total 32.4 kWp
Inbetriebnahmedatum: Oktober 2008
Anlagekosten: CHF 350’000.00

Energie auf Gamplüt
Thermische Solaranlage, Grosse: 706 m²
Volumen Wärmespeicher: 47’000L
Jährliche Einsparung Heizöl: 12’000L
Photovoltaikanlage, Grösse: 450 m²
Maximale Leistung: 48 Kilowatt
Stromertrag: ca. 50’000 kWh/Jahr
CO² Einsparung: ca. 34 to/Jahr

Technische Daten
Seilbahntyp: Einseil-Gruppenpendelbahn
Erbauer: Matt.Steiff AG, Schwanden, Glarus
Talstation: 1088 m.ü.M.
Bergstation: 1357 m.ü.M.
Höhendifferenz: 269 m
Anzahl Stützen: 14 Stk.
Fahrgeschwindigkeit: 5.5 m/sec.
Fahrzeit: 5 min